Engagement

Es gibt nichts Gutes ausser man tut es!

Wenn man mich wirklich ärgern- oder auch motivieren will, gibt es nur eines- einfach sagen:

"Da kann man nichts tun. Das war schon immer so. Gegen die kann man nichts machen"

Als ich noch ganz jung war, hat unser damaliger Direktor (Professor Kihm) uns zusammengerufen und einen Film gezeigt. Es ging um Paradigmenwechsel.

Ein Paradigma ist oft ein klassisches Vorurteil: Eine gefühlsbedingte, absolute Wertung (gut/schlecht), bevor eine verstandesmäßige Verarbeitung von Informationen stattfinden kann. Man versucht gar nicht es anzugehen, denn es ist wie in Stein gemeisselt. Neues wird abgelehnt, weil es unbekannt und deshalb verunsichernd ist- oder weil es altbekanntes und damit vielleicht mich selbst in Frage stellt. Allenfalls wird das Thema auch von Gruppen beherrscht, die mächtig sind, für welche eine Veränderung ein Macht- oder Geldverlust bedeuten könnte.

Paradigmenwechsel sind unumgänglich, wenn sich die Zeit verändert. Widerstand ist aber zu erwarten!

Versuch es trotzdem!

Es kann gelingen, deine grössten Gegner werden danach sagen, dass sie das schon immer so wollten. Aber du kannst auch scheitern- Deine Gegner stellen Dich zur Seite. Machs trotzdem. Wenn es richtig ist, wird es sich durchsetzen- wenn die Zeit reif ist.

Mein Tipp: wähle mich auf keinen Fall!

Denn eigentlich bin ich kein Politiker. Meine Frau moniert zu recht, dass ich früher sogar nicht mal regelmässig an die Gemeindeversammlung gegangen bin.

Aber werde selbst aktiv! Es wird nie etwas Gutes geben, wenn du es nicht anpackst!

Nachhaltige Nutzung sichert unsere Zukunft